Home Sitemap Kontakt Impressum
Home Artikel verfassen Die Besten Die Neusten Backlinks
Sie sind hier: Startseite / Literatur-Lesen-Schreiben > Belletristik > Joseph und Elihu zwei erfolgreiche B?cher >

Artikelverzeichnis

 

Joseph und Elihu zwei erfolgreiche B?cher

Im Juli 2008 landete Wolfgang Wallner-F’s Buch
„Elihu-Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit“
bei Amazon.de in der Beliebtheitsskala der „Religiösen Romane“ unter den „Top 20“ auf Platz 13.

Das neue Buch von Wolfgang Wallner-F.:
„Joseph-Der Weg zum Graal“
war im Jahr 2008 schon mehrmals auf den Plätzen 1 und 2 in derselben Kategorie.
(Die Wertungen werden bei Amazon stündlich aktualisiert, so dass sich hier ebenso oft Änderungen ergeben).

Natürlich sind diese Bücher noch davon entfernt, Bestseller zu sein, aber mehr als ein Geheimtipp sind sie sicher schon.
So wurde zum Beispiel das Buch „Elihu“ bereits übersetzt und ist seit Ende 2007 auch in Rumänien erhältlich. Für den „Joseph“ gibt es interessierte Verlage, unter Anderem in Frankreich, Italien und Norwegen. Auch ist eine Hörbuchaufnahme geplant.

Ein Grund für den Erfolg ist auch der leicht verständliche Einblick in neueste Erkenntnisse der Quantenphysik, die Wolfgang Wallner-F. in seine turbulenten, phantasievollen Handlungen einbaut und damit auch verblüfft.

So schreibt zum Beispiel Michael Kreisel in einer Rezension auf „Inkultura-Online“ zum Buch „Joseph-Der Weg zum Graal“:
„…Wolfgang Wallner F. erzählt in seinem Buch Joseph den Weg eines Menschen zu seiner individuellen Erkenntnis. Zufällig, und das ist in diesem Zusammenhang wichtig, gerät der Protagonist in ein altes Theater. Hier beginnt seine Reise, die ihn anscheinend durch Raum und Zeit, hier und gleichzeitig auch anderswo, gestern, heute und morgen, führt.
Er taucht ein im Buch des Lebens, das wie ein Theaterstück anmutet und seiner Vollendung entgegensieht. Joseph, wie die Hauptfigur jetzt genannt wird, soll darin eine Rolle spielen. Im Laufe seiner Erlebnisse stellt er jedoch fest, dass dieses Buch niemals vollendet werden kann. Zu vielgestaltig sind die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, zu zahlreich die Wahrscheinlichkeiten in einem endlosen Taumeln durch das Universum.
Joseph lernt den Grund der menschlichen Einsamkeit, die Trennung von Innen und Außen, der Zerfall in Männlich und Weiblich, die Spaltung des Ich vom Rest des Universums, kennen und kann sich auf diese Weise zu einer ganzheitlichen Person machen. Mit Erstaunen bemerkt er, das auch Gut und Böse letztlich einen gemeinsamen Ursprung haben.

Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Exkursion durch die inneren und äußeren Welten, die sich immer mehr zu einer einzigen zusammenfügen. Besonders interessant sind hier Wallners poetische Exkursionen zu bis jetzt noch nicht ausgeloteten Konsequenzen der Quantentheorie..“

Zum Buch „Elihu-Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit“ schreibt Henk Hogeboom van Buggenum von der „Stichting Teilhard de Chardin“ in den Niederlanden:

„…'Elihu' ist die Gestalt aus dem Buch Hiob, der in seiner Person die Weisheit versinnbildlicht, dass der Mensch die Intention hinter der Schöpfung und deren Entwurf und Tragweite nicht zu ermessen und zu ergründen vermag und der auf der Bildfläche erscheint, bevor Gott seinem Leiden eine Wendung zum Guten gibt - offenbar vom Bewusstsein her, dass Hiob auf seine Art und Weise (also als Mensch) ein gerechtes Leben geführt hatte.
Elihu symbolisiert also das göttliche Bewusstsein.
Dieses Bewusstsein ist die Einheit, die der Schöpfung des Universums zugrunde liegt, aber damit zugleich auf der Schaffenskraft beruht, die deren Spaltung bewirkte. Um deutlich zu machen, dass wir diese unterliegende Einheit nicht stören können (und schon überhaupt nicht ohne dass sie sich nicht anderswo wiederherstellt), zieht der Verfasser im Vorwort des Buches eine Parallele zu dem so genannten Spin-Effekt, der in der Teilchenphysik entdeckt wurde.
Was wir Ordnung nennen ist im Grund die Spaltung durch unser Bewusstsein gerade dieser Einheit (die wir daraufhin Chaos nennen, weil sie sich unserem Bewusstsein als solches gibt: - uns fehlt ja die Übersicht Gottes).
Wallners Buch enthält neben mehreren Erzählungen von dem Leben und Leiden gewöhnlicher Leute in verschiedenen Stadien der Geschichte der Menschheit eine Paradiesgeschichte. Diese wird erklärt vom Durchbruch jener 'unbewusst von der Natur erfahrenen Einheit' her durch das Essen vom Baum der Erkenntnis.
Der Weg, den der Mensch zurücklegt, wird damit zur Rückkehr anhand der Weisheit Elihus durch das Bewusstsein in den Zustand des Paradieses.
Das Phänomen der Spaltung, mit anderen Worten das Böse, ist in diesem ganzen Prozess unvermeidlich. Die verschiedenen dargestellten Szenen aus dem Leben zeigen, dass Elihu in vielen Gestalten in der Geschichte der Menschheit mit seiner Weisheit hervorgetreten ist, wo es galt das Schicksal und das Leiden zu ertragen von der Erkenntnis her, dass man nur seinen Teil des Ganzen zu überblicken imstande ist..“

Sehen Sie selbst weitere Rezensionen, ausführliche Leseproben und Hintergründe dieser Bücher und weitere Werke, ausgehend von der Internetpräsenz des Autors: www.wolfgangwallnerf.com
für jedes Buch ein eigener Link!
Sie werden sicher nicht enttäuscht!

JOSEPH-Der Weg zum Graal
Wolfgang Wallner-F.
ISBN-10: 3902159278, ISBN-13: 978-3902159274
jbl-literaturverlag

ELIHU-Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit
Wolfgang Wallner-F.
ISBN-10: 3902159138, ISBN-13: 978-3902159137
jbl-literaturverlag

www.wolfgangwallnerf.com
Suchbegriffe: Joseph, Elihu, Weisheit, Quantenphysik, Literatur

Artikel bewerten

   
Bewertung: 3.00 / 5 (2 Stimmen)
Autor: Ferdinand Niehammer
Datum: 12.07.2008
2012 seo blog