Home Sitemap Kontakt Impressum
Home Artikel verfassen Die Besten Die Neusten Backlinks
Sie sind hier: Startseite / Literatur-Lesen-Schreiben > Belletristik > ELIHU-Zweite Auflage des Kultbuches erschienen >

Artikelverzeichnis

 

ELIHU-Zweite Auflage des Kultbuches erschienen

Das Kultbuch „Elihu - Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit" von Wolfgang Wallner-F. erlebt am 15.9.2008 seine zweite Auflage.

Und die zweite Auflage ist bereits am 13.9. bei Amazon in der Beliebtheit und Kategorie „Belletristik-Religion" wieder auf Platz 14! Diese Rangliste wird stündlich aktualisiert und ändert sich daher naturgemäß bei jeder Bestellung.

Obwohl das Buch „Elihu - Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit" in einem kleinen, österreichischen Verlag erschien, die „finanziellen Bedingungen" also nicht vielversprechend waren, entwickelte es sich zu einem Kultbuch, erhielt besonders gute Rezensionen, erschien in Übersetzung im Ausland und nun sogar bereits in zweiter Auflage in deutscher Sprache.
Eine erste Leserreaktion zur Rumänischen Ausgabe schreibt: „Ich liebte dieses Buch enorm! Es brachte mich in die Stimmung, die ich hatte, als ich die Psalmen Davids las. Es scheint mir, dass das Buch für alle Menschen passt, die auf der Suche nach der Wahrheit sind - es geht um ALLES ODER NICHTS..., das heißt, das Buch folgt nicht dem komfortablen mittleren Weg..."


Von der ersten Auflage gibt es im Handel nur mehr ganz wenige, übertragene Exemplare, zum Beispiel bei Amazon . Die zweite Auflage wurde mit Gesprächen des Autors über Reaktionen auf die Erstauflage und mit Antworten auf Fragen zum Buch erweitert, sodass das Buch nun fast 300 Seiten Umfang hat.

WORUM GEHT ES IM BUCH „ELIHU"?
„Der Name Elihu ist hebräisch, im Alten Testament (Hiob oder Ijob) angeführt und bedeutet „ER ist mein Gott". Das Buch erzählt über den Fund von Disketten auf einer Müllhalde, in deren Dateien Fragmente einer Wanderung und Belehrung eines Menschen durch Zeiten und Religionen in ungeordneter Reihenfolge gespeichert waren. Anhand dieser Wanderung erfährt Elihu die „Verlagerung" Gottes vom Außen ins Innen: Ein Komapatient (Martin) durchschreitet, angeleitet von „Wesen", seine wichtigsten, bisherigen Leben und erfährt dabei die eigene Wesenheit und damit seine Aufgabe.
Da die Aufzeichnungen Elihus unvollständig und teilweise beschädigt waren, tragen Ergänzungen aus verschiedenen Wissensgebieten durch den Autor zur Verständlichkeit bei.

Das Buch „Elihu" eröffnet dem Leser überraschende, aber auch völlig neue Einblicke in alte Weisheiten und ermöglicht dadurch neue Denkweisen zu einem neuen Weltbild. Zum Beispiel wird der Leser darauf aufmerksam gemacht, dass der Engel „im Osten" vor dem Paradies Wache hält und was es damit auf sich haben könnte.
Auch wird die Frage behandelt, mit welcher Begründung Gott zu Ijob sagen kann: „Und wenn ich das gesamte Universum eines Menschenvernichte, verursacht das nicht einmal ein Kräuseln auf der Oberfläche der Schöpfung!" Warum unterscheidet hier Gott (oder der Schriftsteller des alten Testamentes) zwischen dem Universum und der Schöpfung?

Dies alles wird literarisch, auch unter Verwendung taoistischer Stilmittel verständlich und empathisch dargebracht.

Im Buch verschwinden die Grenzen zwischen Elihu dem Autor aber auch dem Leser wegen der logischen Auswirkungen der geschilderten Ereignisse immer mehr, so dass am Ende nicht mehr eindeutig die Person Elihus festzumachen ist.

Wer ist Elihu?

Vielleicht sogar der Leser selbst?"


Wolfgang PETER vom Forum für Anthroposophie, Waldorfpädagogik und Goetheanistischer Naturwissenschaft, selbst Quantenchemiker schrieb in seiner Rezension zur Erstauflage:
„Elihu - Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit von Wolfgang Wallner F. ist ein ungewöhnliches, vielschichtiges und sehr einfühlsam geschriebenes Buch, das sich lichtvoll aus dem Durchschnitt der Neuerscheinungen heraushebt. Berührend und mit viel Herzenswärme geschrieben entfaltet sich die Rahmenhandlung. [. . .] Tiefe Fragen über den Urgrund der menschlichen Existenz drängen sich Elihu auf. Wie darf er sich als abgesondertes individuelles Einzelwesen begreifen und doch zugleich untrennbar mit dem Ganzen der Welt verbunden sein? Geschickt streut der Autor immer wieder Zwischenbemerkungen und Erläuterungen ein, die um diese Fragen kreisen. Das sind niemals bloß gelehrte Abhandlungen, sondern man spürt mit jeder Zeile das eigenständige, ganz persönliche Ringen des Autors. [. . .] Sie laden zum meditativen Verweilen ein, zum eigenständigen Weiterdenken dessen, was hier oft nur kurz angeschlagen wird. Wolfgang Wallner F. baut die Brücke zwischen religiösen Anschauungen und dem Weltbild der modernen Physik, die, von vielen immer noch unbemerkt, der klassisch materialistischen Weltsicht, die nur die gegenständliche Realität gelten lässt, längst den Boden entzogen und den Weg zu einer viel geistigeren Auffassung der Wirklichkeit gebahnt hat. Hier wie dort verschwimmen die absoluten Grenzen zwischen dem Teil und dem Ganzen, und ehe man sich versieht, ist man selbst Teil des Geschehens oder besser, eins mit ihm, und immer mehr stellt sich die Frage: wer ist Elihu wirklich? Martin, der Autor, oder vielleicht doch der Leser selbst? [. . .]"

Aber erkunden Sie selbst Leseproben, weitere Rezensionen, physikalische und philosophische Hintergründe zum Kultbuch und vieles mehr auf der Internetseite: http://elihu.wolfgangwallnerf.com .
(Wolfgang Wallner-F. ist Autor mehrerer Bücher, zum Beispiel „Joseph-Der Weg zum Graal", einem Buch das ähnliche Erfolge aufweist und 2009 als Hörbuch erscheinen wird.)

„Elihu - Hinterlassen Aufzeichnungen aus der Ewigkeit"; Zweite erweiterte Auflage, jbl-literaturverlag, ISBN-10: 3902159138, ISBN-13: 978-3902159137

Suchbegriffe:

Artikel bewerten

   
Bewertung: 3.00 / 5 (1 Stimmen)
Autor: Ferdinand Niehammer
Datum: 14.09.2008
2012 seo blog