Home Sitemap Kontakt Impressum
Home Artikel verfassen Die Besten Die Neusten Backlinks
Sie sind hier: Startseite / Fitness-Ernaehrung-Sport > Abnehmen > Fit und voll Energie mit ganzheitlicher Entgiftung >

Artikelverzeichnis

 

Fit und voll Energie mit ganzheitlicher Entgiftung

Wir vergiften uns täglich ein klein bisher oder ein klein bischen mehr, je nach dem wie wir unser Leben leben.

Vielleicht kennen Sie folgendes Experiment:

Ein Frosch wir in ein Glas lauwarmes Wasser gesetzt und dieses wird nun ganz langsam erhitzt. Am Ende schwimmt der Frosch bäuchlings oben und ist tot.

Sie fragen sich, was das mit dem Thema Entgiften und Entschlacken zu tun hat? - Genau dies passiert uns. Wir leben vor uns hin und auf einmal ereilt uns die Nachricht einer schlimmen Krankheit und wir sind geschockt! Doch letztendlich kommt keine chronische Krankheit nur so über Nacht. Unser Körper hat über lange Jahre die Giftstoffe und Schlacken deponiert und den schädlichen Einfluss kompensiert. Irgendwann ist jedoch die Grenze einer jeglichen Kompensationsmassnahme erreicht.

Und dann kommt es zu chronischen Krankheiten!

Natürlich gibt es Warnhinweise. Wenn jemand nur müde und abgeschlagen, ständig krank, anfällig für jeden Infekt und ähnliches, dann darf man sich gerne mal seinen Lebenswandel ansehen: Stress?, zuviel Alkohol?, Rauchen?, unregelmäßige Lebensführung?, zuviel Sex?, falsche Ernährung? Etc.

Wie kann man diese schleichende Vergiftung bekämpfen?

Grundsätzlich durch zwei Massnahmen: neue Vergiftungen vermeiden, alte Schlacken und Ablagerungen abbauen


Zu den Massnahmen Neue Vergiftungen vermeiden zählen u.a.

  • Minimierung des Alkoholkonsums

  • Rauchverzicht

  • Minimierung von tierischen Eiweiss und Milchprodukten

  • Stressabbau

  • regelmäßige Lebensführung

     

Zu den Massnahmen zur Entgiftung und Entschlackung gehören für mich:

  • Stoffwechseloptimierung – ich nutze das Programm von gesund & aktiv

  • Unterstützung der Entgiftung durch komplexhomöopathische oder spagyrische Entgiftungsprodukte bzw. -mischungen von z. B. Pflüger, Regenaplex, Phylak Sachsen, Phönix, JSO und vor allem für Freunde der Dunkelfeldmikroskopie (wie mich) Sanum Produkte

  • Labordiagnostik zur Bestimmung des Ausgangspunktes

  • Herdtests mit Spenglersan

  • Natürlich gibt es auch schöne Entgiftungstees

Ziel jeder Entgiftung sollte es meiner Meinung nach sein, die Entgiftungsorgane Leber, Niere, Lymphe, Darm und Haut anzuregen, das innere Mileu zu regulieren und natürlich die Giftstoffe auszuleiten.

Dass ein solcher Weg natürlich nicht nur von sich selbst lebt, ist - so denke ich - auch klar. Also runter vom Sofa, raus an die frische Luft und bewegen.

Mein Tipp:

  • pro Woche mindestens 5 h Ausdauersport betreiben mit Einheiten von >1 h.

  • 3 Trainingseinheiten intensives Intervalltraining in irgendeiner Sportart: Laufen, Radfahren, Schwimmen, Rudern, .... Nach sportwissenschaftlichen Studien sollen diese Methoden, welche im Amerikanischen unter dem Synonym HIIT = High Intensity Interval Training geführt werden, einen noch durchschlagenderen Effekt haben, als gleichmäßiges Ausdauertraining... Doch ist es eine ziemliche Belastung für das Nervensystem und den Körper. Nach einer guten Trainingseinheit braucht der Körper mindestens 1 Tag zum Ausruhen.

    CAVE: Vorher beim Arzt vorstellig werden und Herz-Kreislauf prüfen lassen!!

Am besten man sucht sich einen Therapeuten seines Vertrauens und lässt sich beraten oder unterstützen. Ein erster Einstieg könnte es sein, auf der Homepage von Gesund & Aktiv (http://www.gesund-aktiv.com/) nach einem Therapeuten in Seiner Nähe. Die meisten arbeiten unterstützend mit Entgiftungsverfahren verschiedenster Natur.

 

Suchbegriffe: Heilpraktiker, Hannover, Gewicht, Stoffwechsel, Narben

Artikel bewerten

   
Bewertung: 3.67 / 5 (9 Stimmen)
Autor: Andreas Kallmeyer
Datum: 03.09.2008
2012 seo blog